Deutsch-Kanadisches

Luftwaffenmuseum e.V.

Info

 

3. September 1953. Abschluss von "Leap-Frog 4".
Die letzten Maschinen nehmen ihre Parkpositionen ein.

September 3, 1953. Termination of operation „Leap-Frog 4“ The last aircraft take their parking positions
.

 

Dieses Wappen war 40 Jahre lang das Aushängeschild der kanadischen Airbase Baden-Soellingen

The coat of arms has been the shingle of the Canadian Air Base Baden-Soellingen 

 

19. Januar 1993. Abflug der letzten 24 Jets von der Airbase Baden-Soellingen. Das Ende einer Ära.
 
January 19, 1993. The last 24 jets are departing CFB Baden-Soellingen. The end of an era. 

  

 

"Das Museum verfolgt drei Ziele: Es soll an die 40-jährige Präsenz kanadischer Luftstreitkräfte auf dem ehemaligen Militärflugplatz Baden-Söllingen, deren Beitrag zur Bündnisverteidigung und die Zusammenarbeit mit der Deutschen Luftwaffe in der NATO erinnern und die technische Entwicklung militärischer Luftfahrt exemplarisch darstellen."
Der Gründer des Vereins "Deutsch-Kanadisches Luftwaffenmuseum e.V.“, Herbert Lienhart (*1953 - +2009), hatte es sich 1999 zur Aufgabe gemacht, die 40-jährige Präsenz der kanadischen Streitkräfte auf dem Militärflugplatz Söllingen zu dokumentieren und für die künftigen Generationen in Erinnerung zu halten. Es ging ihm dabei vor allem darum, die in dieser Zeit entstandenen Verbindungen und Freundschaften zu den kanadischen Freunden zu bewahren und fortzuführen.
Nach drei Jahren „Aufbau“ konnte der Verein am Sonntag, den 29. September 2002, die Pforten des Museums öffnen. Zu diesem Zweck wurde der ehemaliger Flugzeugschutzbau, Shelter E 8, im südlichen Bereich des Baden-Airpark ausgebaut und renoviert.
Viele tausend Arbeitsstunden wurden von den Vereinsmitgliedern aufgebracht. Ebenso wurden tausende von Euros gesammelt, um dieses Ziel zu erreichen. Nur durch Geld- und Sachspenden von zahlreichen Privatpersonen und Firmen war es möglich, auf dem Baden-Airpark ein Museum entstehen zu lassen.
Die Ausstellung bietet zahlreiche Exponate der militärischen Einrichtungen, Ausstattungs- und Erinnerungsgegenstände aus der kanadischen Ära sowie Bild- und Anschauungsmaterial. Im Zentrum der Ausstellung stehen Flugzeuge der kanadischen und deutschen Luftstreitkräfte wie Canadair F-86 Mk.6 Sabre, Lockheed F-104 G Starfighter, Fiat G-91 und ein einzigartiger Prototyp der Firma EADS, Rockwell Ranger 2000, ein Kandidat für das US Joint Primary Aircraft Training System, sowie verschiedene Kolben- und Strahltriebwerke. Flugzeuge und Triebwerke wurden durch den Verein in mühevoller Arbeit restauriert. Derzeit befindet sich eine Lockheed T-33 in der Restauration und soll die Ausstellung ab Mitte 2010 bereichern. Ergänzt wird die Ausstellung durch eine umfangreiche Modellsammlung von Militärflugzeugen und von multimedialen Vorführungen mit Filmen und Dias. Ein Besuch des Museums soll nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam sein. Im Museumsshop werden Luftfahrtliteratur, Flugzeugmodelle und alte, dekorative Flugzeugteile angeboten.
 
In der Museumscafeteria werden Erfrischungen in ursprünglicher aber auch gemütlicher Atmosphäre angeboten.
 
Unser Museum wird ständig erweitert. Zur Ergänzung der Ausstellung suchen wir ALLES (Bilder, Dokumente, Filme, Uniformen, Ausrüstungsgegenstände) was mit der ehemaligen „Canadian Forces Air Base Baden-Soellingen" zu tun hat. Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, wenn Sie selbst oder ein Bekannter solche Dinge besitzt und uns diese für die Ausstellung überlassen wollen. Von Fotografien und Filmen können Kopien gefertigt werden damit die Originale beim Besitzer verbleiben. Auch jede noch so kleine Spende hilft, unsere Aufgabe zu erfüllen. Wir stellen gerne Spendenbescheinigungen aus.
Vereinskonto bei der Sparkasse Rastatt-Gernsbach
KontoNr.:55905
BLZ:66550070
IBAN:DE04665500700000055905
BIC: SOLADES1RAS
 
 
 

About us

 

 

The museum's objective is threefold: To remind of the presence of Canadian Air Forces on the former military airbase Baden-Soellingen for more than 40 years, their contribution to the Allied Defense of Central Europe, their co-operation with the Deutsche Luftwaffe within NATO and to show in an exemplary way the technical development of military aviation.

The initiator of the “German - Canadian Air Force Museum Association”, Herbert Lienhart (*1953 - +2009), charged himself to document and to keep up the memory of 40 years of Canadian presence on the former military air base Baden-Soellingen for future generations. His main objective was to keep up the good relations and friendships with the Canadian friends.

After an initial period of establishing the museum over three years, the Association could open the museum on September 29, 2002. The former aircraft shelter E8 at the south side of Baden-Airpark had been restored and refurbished.

Thousands of thousands of working hours had been completed by the association’s members. Also, thousands of Euros had been collected to accomplish the mission. Only thanks to donations and material provided by many friends and numerous companies a museum could be created at the Baden-Airpark.

The exhibition offers numerous artifacts of the Canadian era military installations, equipment, souvenirs, photographs and documentary material. Focal points are aircraft of the Canadian and German air forces such as Canadair F-86 Mk.6 Sabre, Lockheed F-104 G Starfighter, Fiat G-91, a unique prototype, the Rockwell Ranger 2000, a jet trainer candidate for the US Joint Primary Aircraft Training System as well as various piston- and jet- aircraft engines. The aircraft and engines have been painstakingly restored by the association.

At this time, a Lockheed T-33 is being restored and will be on display by mid 2010. The exhibition is

complemented by a collection of a wide variety of military model aircraft and a multimedia show of aviation slides and videos. Visiting the museum should not only be informative but also distracting. The museum’s shop provides aviation literature, model aircraft and decorative antique aircraft parts.

 

The cafeteria offers refreshments in an original yet comfortable environment.

Guided tours or special events such as birthday parties etc. can be arranged.
We try to constantly add on to our collection. As a compliment to the exhibition, we are looking for everything related to the former CFAB Baden-Soellingen, e.g. photographs, documents, films, uniforms, equipment. Please contact us if you or someone you know would want to let us incorporate such an item in the exposition. Photographs or films can be copied so that the original can remain with the owner.Even the smallest donation will be appreciated and help to fulfill our mission. We will be glad to provide you with a receipt.
 
Our banking account with the Sparkasse Rastatt-Gernsbach:
Nr.: 55905
BLZ: 665 500 70
IBAN: DE04665500700000055905
BIC: SOLADES1RAS
BIC: SOLADES1RAS
 

Copyright © 2016. All Rights Reserved.